Lebendig lockere erste Singstunde

Gemischter Chor der Sängervereinigung 1880/81 Jügesheim e.V. gestartet.
Singen im Chor macht glücklich und erhält die Gesundheit. An dieser These gibt es keine Zweifel. Unzählige Wissenschaftler belegen dies weltweit mit wissenschaftlichen Studien. Aktiven Chorsängern ist das bekannt. Sie lieben das Singen und fühlen sich damit rundum wohl.

Die Sängervereinigung bestreitet einen neuen Weg. Sie möchte mehr junge Menschen für das Singen im Chor begeistern
Am Dienstag den 25.09.2018 traf sich dann zum ersten Mal der neue gemischte Chor der Sängervereinigung.

Etwa ein Dutzend interessierte Sänger und Sängerinnen folgten dem Aufruf und trafen sich gestern Abend, in der Emmaus Gemeinde in Jügesheim, zu einem ersten kennenlernen.
Nach einem Begrüßungstrunk und etwas Smalltalk ging es dann in den Übungsraum, der eigentlich am Dienstagabend dem Männerchor vorbehalten ist. Natürlich war auch dieser zahlreich vertreten und so fanden sich bald über 30 Personen im Raum 3 der Emmaus Gemeinde ein.
Nach einer kurzen Begrüßung und Einleitung durch den Vorsitzenden für die Erwachsenchöre Thomas Larisch, übernahm auch schon der Dirigent Klaus Vetter die Gruppe und mischte erstmal ordentlich durch. „Die Damen mit den hohen Stimmen (Sopran) bitte dorthin und die Damen die lieber etwas tiefer singen (Alt) nehmen bitte auf der anderen Seite Platz“. An die Männer aus dem Männerchor genügte die kurze Anweisung „Männer ihr wisst ja wo ihr sitzt“.
Und wie in jeder Singstunde üblich gab es erstmal ein Paar Töne und Akkorde zum Einsingen und schon ging es los: etwas Swing zum eingrooven und nach einer halben Stunde wurden auch schon die ersten Notenblätter ausgeteilt. Zu Beginn etwas deutsches von der Münchner Freiheit, ja da staunten die Männer aus dem Männerchor nicht schlecht wie schnell die „neuen“ das schon 4 Stimmig mitsangen und als Klaus Vetter dann noch Mamma Mia von Abba austeilen lies, sangen die Damen spontan schon mal den Refrain. Der Dirigent ordnete das Ganze dann nochmal etwas und schon sang der ganze Chor in englischer Sprache die erste Strophe. Nach gut einer Stunde war dann erstmals Schluss und die Begeisterung der Akteure entlud sich mit einem spontanen Applaus für den Dirigenten.
„Ich denke das war ein gelungener Anfang und wir freuen uns, wenn Ihr alle am 30.10.2018 wiederkommt“, waren die Schlussworte, vom Vorstand Thomas Lerch, für die Geburtsstunde des neuen gemischten Chores der Sängervereinigung 1880/81 Jügesheim e.V.
Weiterhin sind natürlich alle Gesang begeisterten und welche die es werden wollen, eingeladen bei diesem neuen Chor mit zumachen. Nächste Singstunde zum „Geschmackstest“ ist am 30. Oktober, um 20.15 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum, Berliner Straße 2, in Jügesheim. Dabei wird niemand gezwungen, gleich aktiv mitzusingen, man kann sich auch erst mal als Zuhörer begeistern lassen und dann in lockerer Atmosphäre mit einsteigen.

Wir freuen uns auf Ihren, Euren Besuch.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen